Erfahrungsbericht Jakobsweg / Tipps für die 1. Etappe Rorschach-St. Gallen

Reine Marschzeit ohne Pausen und Stempeln 4h:40 min! (16.4 km)

Die im Faltprospekt und rotem Reiseführer (Jakobswege Schweiz Renate Florl) angegeben Zeitangaben stimmen überein, die Kilometerangaben komischerweise nicht. Der Weg ist sehr gut ausgeschildert und mit reichlich Pilgermuscheln versehen.

  • Rorschach – Sulzberg etwa 1h, 3,5 km: Asphalt und Teerstrasse, kein Schatten
  • Weiter über Untereggen zur Martinsbrugg etwa 1h 15 min (5km), anfangs Schotterweg, dann geht es mal kurz in den Wald, Naturstrasse und es gibt kaum ein Bänklein zum ausruhen
  • Martinsbrugg – St. Gallen Neudorf / Blumenwies 45min (2.5km) - hier ist ein recht schönes Stück auf Schotterwegen, Naturstrassen vorbei am Rest. Schaugenbädli: Geöffnet Mo/ Fr / Sa. später folgt eine Bank mit Aussicht.
  • Weiter bis zum Linsebüel Quartier, Kirche und Pilgerherberge, ca. 45 min (2.5 km). Hier kann man prima Pause machen in einem der vielen Kaffees und aufs WC gehen
  • Linsebüel/ Pilgerherberge bis B&B Bruggen ohne Pause ca.1h 30 min (5km), nur noch Asphalt + Teerstrassen , kein Schatten unterwegs—mühsam !

Die Wanderstöcke braucht man auf dieser Etappe nicht unbedingt.

Einen Pilgerstempel bekommt man in der Tourist-Information St. Gallen oder bei der Kasse zur Stiftsbibliothek (nicht in der Kathedrale!)

In Bruggen liegen sowohl in der evangelischen, als auch in der katholischen Kirche Stempel zur Selbstbedienung, beide Kirchen sind tagsüber offen.

Tipp: Man kann ab Martinsbrugg / Blumenwies auf den Bus Nr. 7 Richtung Abtwil/ St. Josefen einsteigen und bis zur Haltestelle „Kirche Bruggen „durchfahren“. Ein Billet kostet CHF 2.60. Man kann auf der vorgegebenen Strecke fast überall zusteigen, der Bus begleitet einen mehr oder weniger.

Wer ab Bahnhof St. Gallen keine Lust mehr hat oder wunde Füsse, nimmt den Bus Nr. 2 Richtung Hinterberg bis Haltestelle Rickenweg (B&B).